Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Die Gruppe hat noch einiges vor

Viel versprechendes Treffen von „Lebendiges Wagenfeld” mit einigen Gästen

Wagenfeld. Bereits im April traf sich die Gruppe „Lebendiges Wagenfeld” im größeren Kreis mit Interessierten und Unterstützern, um über Ideen für zukünftige Projekte zu sprechen. Das Hauptanliegen der Gruppe ist und bleibt es, eine Plattform für Bürger/-innen mit Ideen und/oder Tatendrang zu schaffen und diese bei der Umsetzung zu unterstützen.

So hatte man bereits im Vorfeld mit einigen Wagenfelder bzw. Ströher Bürgern gesprochen und freute sich, jetzt einmal

alle an einem Tisch zu haben, um gemeinsam über deren Ideen zu sprechen.

Wolfgang Brunkhorst, Biologe, möchte in Wagenfeld ein Bienen-Bündnis anregen, um den natürlichen Lebensraum der Wildbienen zu erhalten bzw. zu stärken. Er möchte versuchen, möglichst viele Mitbürger/innen für die Idee einer bienenfreundlichen Gemeinde zu begeis-tern.

In dieses Projekt einbringen möchten sich auch Silvie und Benjamin Maier aus Ströhen. Die beiden sind sehr naturverbunden und könnten sich auch die Planung und Durchführung eines Gemeinschaftsgartens vorstellen.

Hermine Steenbergen möchte ebenfalls das Bienenprojekt unterstützen und hat die Idee dieses zu verbinden mit einer Aktion „Happen & Trappen“, die sie aus ihrer Heimat Holland kennt. Sie möchte eine Fahrradtour anbieten, bei der jeder Teilnehmer einen Picknickkorb dabei hat.

Angefahren werden dann verschiedene Gärten, wo bei einem entspannten Picknick dann auch das Thema Insektenschutz angesprochen wird.

Als weitere Gäste waren bei dem Treffen Edith Abeling und Wilhelm Winkelmann-Bünte eingeladen, die sich für das Ehrenamt in Wagenfeld einsetzen möchten und hierzu bereits im Vorfeld einige Gespräche geführt hatten.

Auch Hartmut Striek hatte bereits zu einem früheren Zeitpunkt signalisiert, dass er das Engagement der Gruppe „Lebendiges Wagenfeld” gut findet und sich mit einbringen möchte. Alle Anwesenden waren sich einig, dass über viele tolle Ansätze berichtet wurde und man ist gespannt, was hier in Zukunft auf den Weg gebracht werden kann.

„Lebendiges Wagenfeld” weist darauf hin, dass das diesjährige Bürgerpicknick am Sonntag, dem 4. August, ab 11.00 Uhr auf dem bekannten Platz hinter der Turnhalle stattfinden wird. Nähere Informationen dazu werden noch folgen.

Der „Lebendige Adventskalender” wird ebenfalls in diesem Jahr wieder organisert. Ab jetzt werden Anmeldungen angenommen bei Sieglinde Wemmel (05444 858), Heike Cording (05444 5685), Astrid Holtz (05444 5648) oder unter www.heimatverein-wagenfeld.de/lebendiges-wagenfeld

Zurück zum Seitenanfang