Page 5 - Kloensnack Ausgabe 545
P. 5

Erste Zwischenstation im                                     germeister machte in den Gesichtern   Freude groß sei und betonte, „dass wir
                                                                                                gerne zum Diepholzer Großmarkt kom-
                                                                  von Kreye, den Fachdienstleitern Dennis
     Wagenfelder Rathaus                                          Härtel und Sven Schröder sowie einigen   men.“ Er wünschte den  Gästen für ihr
                                                                                                Volksfest ebenso gutes Wetter, „wie wir
                                                                  Mitgliedern des Rates Vorfreude auf den
     Diepholzer Marktdelegation gestern auf „Orgeltour”           eigenen Markt am bevorstehenden Wo-  es am Wochenende vermutlich in Wagen-
                                                                  chenende aus und wünschte den Wagen-
                                                                                                feld haben werden.“
                                                                  feldern für ihr dreitägiges Volksfest  viele   Weitere Stationen auf der gestrigen Ein-
     Wagenfeld. Das Rathaus in Wagen-  Schwarz stellte die langjährigen freund-  Besucher.      ladungsreise waren für die Diepholzer
     feld war erste Station für die Diepholzer   schaftlichen Beziehungen zwischen Diep-  Bürgermeister Kreye sah im Besuch des   Marktdelegation bis in die Abendstunden
     Marktdelegation, die den Wagenfelder   holz und Wagenfeld heraus, erwähnte aus   Diepholzer Marktausschusses und des-  die Rathäuser in der Samtgemeinde „Al-
     Bürgermeister Matthias Kreye, die Rats-  der Diepholzer Marktgeschichte, dass das   sen besondere Art der Einladung die Fort-  tes Amt“ Lemförde sowie im südolden-
     mitglieder und alle Bürger mit Drehor-  vor 1380 noch einsame Dörflein Diepholz   führung einer schönen Tradition, betonte   burgischen Damme, in Holdorf und in
     gelklängen zur 639. Auflage des Diep-  erst mit der Verleihung der Stadt- und   mit Blick auf den eigenen Markt, dass die   Lohne.               -gw-
     holzer Großmarktes einlud. Das weithin   Marktrechte immer mehr an Bedeutung
     bekannte Volksfest in der Kreisstadt läuft   gewonnen habe und be-
     vom 19. bis 22. September.     dankte sich bei den Wa-
     Ein Highlight des Diepholzer Großmarktes   genfelder Gastgebern für
     ist auch in diesem Jahr eine „kulinarische   die Einladung zu einem
     Weltreise“, die unter dem Motto „Gans   gemeinsamen Frühstück
     schön lecker hier!“ steht. Im Gastrono-  im Sitzungszimmer des
     miezelt erwarten die Besucher bereits   Rathauses.
     zum sechsten Mal erlesene Spezialitäten   Begleitet wurde Hans-
     aus aller Welt - zubereitet und serviert   Werner Schwarz von der
     von erfahrenen Kochkünstlern an Pfanne   Diepholzer Ratsvorsit-
     und Herd, an Grill und Ofen. Der Bereich   zenden Jolanta Malan,
     Vergnügen wird wieder durch mehrere ra-  der Leiterin des Fach-
     sante Fahrgeschäfte abgedeckt.  dienstes II im Rathaus,
     Angeführt wurde die neunköpfige Dele-  Petra Hage, vom Markt-
     gation aus Diepholz bei ihrer traditionellen   ausschussvorsitzenden
     „Orgeltour“ von Hans-Werner Schwarz,   Heino Langhorst sowie
     der zunächst Grüße von Bürgermeister   den langjährigen und ver-
     Florian Marré übermittelte, persönliche   lässlichen Ausschussmit-
     Einladungen zum traditionellen Markt-  gliedern und Begleitern
     frühschoppen am Freitag, dem 20.   Martin Kalkwarf, Andreas
     September, um 11 Uhr überreichte und    Pawelzik, Ulrich Halfpap
     Bürgermeister Kreye mit einer flüssigen   und Sonja Syrnik. Das
     Spezialität aus der Kreisstadt überrasch-  Transportfahrzeug lenkte   Der Diepholzer Marktausschuss startete seine „Orgeltour“ in der Gemeinde Wagenfeld. Beim Rathaus wur-
     te: „Aschener Bollergeist mit zarten 30   Hartmut Grewe.   de die Delegation aus der Kreisstadt von Bürgermeister Matthias Kreye ,den Fachbereichsleitern Dennis
     Prozent, der müsste auch in der Verwal-  Der stellvertretende Bür-  Härtel und Sven Schröder sowie mehreren Mandatsträgern des Rates begrüßt.
     tung machbar sein.“                                                                                  Foto: Gemeinde Wagenfeld

                                                                                                                           © www.rittelmann.de






                                       Jetzt bei                    Volldigitale Hörgeräte im modernen


                                       pro optik:                   Miniaturdesign mit mindestens drei
                                                                    Hörprogrammen für mehr Flexibilität,
                                       Gleitsicht-                  vier Kanälen für guten Klang sowie Stör-
                                                                    schall- und Rückkopplungsunterdrückung
                                       Wochen!                      für gutes Verstehen in anspruchsvollen
                                                                    Situationen!
                                                                    Sprechen Sie uns an –
                                                                    wir beraten Sie gerne!r beraten Sie gerne!r beraten Sie gerne!
                                                                    wi wi
                                             Auf unseren uf unseren
                                             A
                                         bereits sehr günstigen
                                                                    H
                                       pro optik-Preis nochmals     Hörgeräte zumörgeräte zum

                                        30%                                                                            2)
                     Nur noch bis                      1)           Nulltarif

                      02.10.19             Rabatt




       Abbildung     1)  Das Angebot gilt für alle bei pro optik erhältlichen Gleitsichtgläser   2) Ohne privaten Eigenanteil, bei Vorlage einer ohrenärztlichen Verordnung,  wir beraten Sie gerne
       symbolisch      und nicht in Kombination mit anderen Sonderaktionen.     dazu. Die gesetzliche Zuzahlung beträgt pro Hörgerät 10 €. Privatpreis Nulltarif-Angebot: 741 €.
       Diepholz · Mühlenstraße 5 · Telefon 0 54 41 / 9 95 64 20                                  pro optik Augenoptik Fachgeschäft GmbHo optik Augenoptik Fachgeschäft GmbHo Sitz: 27324 Eystrup, Bahnhofstraße 32


                                                                                                                         5
                                                    KLÖNSNACK Anzeigen-Service: Telefon 05444 9889-0 · info@digitales.de
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10