Page 9 - Kloensnack Ausgabe 556
P. 9

Neueröffnung der Blumenstube in Wagenfeld

                                24-Stunden-Seniorenbetreuung
                                 und Pflege im eigenen Zuhause.      „  Die schönste Sprache sind Blumen“Die schönste Sprache sind Blumen“Die schönste Sprache sind Blumen“
                               Liebevolles und qualifiziertes Personal,
                                    100% Rechtssicherheit.
                              Persönliche und kostenlose Beratung im          ...lassen Sie sich von unseren
                           Kreis Minden-Lübbecke, Diepholz und Nienburg.

                                                                          neuen Räumlichkeiten überraschen.
                                                                          neuen Räumlichkeiten überraschen.
                                  PSB Regionaldirektion Nord              neuen Räumlichkeiten überraschen.
                                 Tel. 05771 / 60 98 192 oder auf            Wir freuen uns auf ihrem Besuch!
                                www.rahden.psb-deutschland.de
                                                                      Sie fi nden uns:  Am Hundeort 28 • 49419 Wagenfeld • Telefon 05444 5291
     „WIR sind stark”                                              Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.30 - 12.30 Uhr u. 14.30 - 18.00 Uhr • Sa. 8.30 - 12.30 Uhr
     Umfangreiche Präventions-Übungen mit
     Schülerinnen und Schülern der OS Wagenfeld                                Die Malerarbeiten in der Blumenstube

     Wagenfeld. Auch in diesem Jahr fand   sar Andreas Müller im Gespräch mit dem   in Wagenfeld haben wir ausgeführt!
     wiederum das Projekt „Wir sind stark!“   KLÖNSNACK. Es sei wichtig, Hilfestellun-
     im Gemeindehaus in Wagenfeld statt, das   gen bei Bedrohungen oder Handgreiflich-
     die Oberschule Wagenfeld in Kooperation   keiten zu geben, die Jugendlichen aber
     mit der Polizeiinspektion Diepholz jährlich   auch da rin zu  bestärken, bei der Beobach-  Die Malerarbeiten in der  Blumenstube in Wagenfeld   haben wir ausgeführt!
     mit den sechsten Klassen durchführt. Die   tung von gewalttätigen Situationen recht-
     Übungen, mit fachkundigen Erklärungen   zeitig, sinnvoll und helfend einzuschreiten,
     durchsetzt, lieferte der Beauftragte für Ju-  so Müller weiter.
     gendsachen bei der Polizeiinspektion Diep-  Für die Präventions-Übungen hatten sich
     holz, Hauptkommissar Andreas Müller.   die Gruppen Einzelziele gesetzt:
     Das Programm „WIR sind stark” finde als   Die Gemeinschaft wird gefördert durch
     zweitägiger Intensivkurs in den Räumen   -  die Verbesserung der Kommunikation
     des Gemeindehauses der ev. Kirche statt,   -  Integration und Toleranz
     weil es wichtig sei, dass dieser Kurs außer-  -  Empathiefähigkeit
     halb der Schule stattfinde. Es sollten keine   Das Vertrauen in die Gruppe wird
     Ablenkungen von außen erfolgen, so dass   gefördert durch
     der für viele Schülerinnen und Schüler   -  gemeinsame emotionale Erfahrungen
     doch anstrengende Kurs ohne Störungen   -  Erfahrungen in Grenzsituationen
     ablaufen könne, unterstrich Lena Schrö-  -  kurzzeitige Abgabe der Kontrolle
     der, die Sozialpädagogin der Oberschule   -  Übernahme von Veranwortung
     Wagenfeld.                     Zivilcourage wird gefördert durch
     Das Projekt ist für Zivilvcourage und Anti-  -  Sensibilisierung für Notsituationen
     Gewalt der Jugendlichen sehr wichtig. Ge-  -  Erkennen der Notwendigkeit
     walt in der Schule wird immer mehr zum     couragiertem Handeln
     Thema. In dem Zusammenhang tauchen   -  Erlernen eines optimalen Opfer- und
     immer mehr Vorfälle im Fokus auf. Wie     Helferverhaltens
     deer Hauptkommissar sowie Lena Schrö-  -  Vermittlung eines adäquaten
     der eingangs herausstellten: „Gewalt fängt     Zeugenverhaltens
     schon im Kleinen an, denn nicht nur kör-  Anti-Gewalt-Strategien werden
     perliche Übergriffe oder kriminelles Verhal-  gefördert durch
     ten werden als Gewalt definiert, sondern   -  Verdeutlichen der verschiedenen
     auch Beschimpfungen oder Beleidigungen     Formen  von Gewalt
     sind im weitesten Sinne unter dem Gewalt-  -  Sensibilisieren für Opferempfinden
     begriff zu definieren”.        -  Sensibilisieren für die Verletzlichkeit
     Die Übungen wurden von Andreas Mül-    des menschlichen Körpers
     ler mit Unterstützung von Lena Schrö-  -  Erkennen von Eskalation fördernder
     der und der jeweiligen Klassenlehrerin im     Faktoren in Auseinandersetzungen   Im Projekt „WIR sind stark” stand immer Zivilvcourage und Anti-Gewalt der Jugendlichen
     Stuhlkreis durchgeführt. Unmittelbar im   -  Aufzeigen von Handlungsalternativen  im Mittelpunkt. Anhand von kleinen Übungen mit Hauptkommissar Andreas Müller (2.v.l.)
     Anschluss an die Übungen erfolgte dann                  -kr-  versuchte man den Gewaltbegriff zu definieren.
     eine kleine Nachbesprechung, in der Zie-
     le und Erkenntnisse verdeutlicht wurden.
     Dabei hatte jede Übung mindestens ein
     Schwerpunktziel, das in der Nachbespre-
     chung heraus gearbeitet wurde. Bei den
     Übungen wurde besonders deutlich, dass
     hier  die Bedeutung von Zivilcourage so-
     wie Kommunikations- und Empathefähig-
     keit bei den Jugendlichen gefördert wurde.
     „Mit Maßnahmen zur Gewaltpräventi-
     on kann man nicht früh genug beginnen,
     um Kindern und Jugendlichen alternative
     Handlungsmöglichkeiten zur Konfliktlösung
     aufzuzeigen”, unterstrich Hauptkommis-




                 MINERALÖLE
                     .
        Heizöle · Diesel
         Schmierstoffe
      Ströher Straße 6   27259 Varrel
      Telefon (0 42 74) 312
      www.nuttelmann-mineraloele.de  Die Übungen im Raum des Gemeindehauses wurden von Hauptkommissar Andreas Müller von der Polizeiinspektion Diepholz im Stuhl-
                                    kreis durchgeführt und abschließend erläutert und diskutiert.                    Fotos (2): Reinhard Kawemeyer

                                                                                                                         9
                                                    KLÖNSNACK Anzeigen-Service: Telefon 05444 9889-0 · info@digitales.de
   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14