Page 10 - Kloensnack Ausgabe 594
P. 10

Herzlichen Dank

                  sage ich allen, die mir zu meinem
                         80. Geburtstag
            mit Anrufen, Glückwünschen und Geschenken
                     eine Freude gemacht haben.
            Danke sage ich auch allen die geholfen haben,
                      so war es ein schöner Tag.
                       Karl Scheland

                   Wagenfeld, Bollweg 24, im Juli 2021



                 Festhalten                Renate Schlüter                                                              GmbH
        was man nicht halten kann,                                                                   Erfahrung seit über 30 Jahren
              begreifen wollen                            † 4. Juni 2021                          ELEKTROTECHNIK
            was unbegreiflich ist,                                                                    Auch Ihr Partner für:
              im Herzen tragen                      Herzlichen Dank                              FLIESENVERLEGUNG
                was ewig ist.
                                        sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns          Oldewager Str. 270
                                          verbunden fühlten und ihre überwältigende                     49453 Barver
                                           Anteilnahme in liebevollen Zeilen und auf             Tel. 05448-544 · Fax 05448-704
                                        vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht haben             Mail: info@kenneweg-barver.de
                                       und denen, die mit ihren Gedanken bei uns waren.           www.kenneweg-barver.de
                                           Unser besonderer Dank  gilt Herrn Pastor
                                       Michael Steinmeyer für seine einfühlsamen Worte,
                                        sowie Wolfgang Russ und Sabine Bussler für die
                                             liebevolle Ausrichtung der Trauerfeier.

                                               Familie Ottmar Schlüter

                                                    Wagenfeld, im Juli 2021


     Tolles Ergebnis auch für die

     „Auburg-Schule” in Wagenfeld

     Prämien für die Schülerinnen und Schüler aus der „Zahnkartenaktion”
     vom Arbeitskreis für Mundhygiene wurden in Schulen verteilt
     Wagenfeld. Im Rahmen eines Vorsor-  Bei einer Beteiligung von 100% durften   wurden. Insgesamt konnten sich 143   WERDEN SIE
     geprogrammes zur zahnmedizinischen   sich die Klassenkassen über eine Geld-  Klassen über eine Prämie freuen.   SINNSTIFTER!
     Gruppenprophylaxe war in diesem Jahr   prämie von 80,- EUR freuen. Weitere   Zusätzlich wurden Zahnbürsten in allen   Nachhaltig und langfristig helfen
     die Grundschule Eydelstedt bei der „Zahn-  60,- EUR gab es ab 90%, 40,- EUR ab   Schulklassen verteilt, als kleiner Hinweis,   www.sos-kinderdorf-stiftung.de
     kartenaktion”, eine Initiative vom Arbeits-  80% und 20,- EUR ab 70%. Der Arbeits-  an die tägliche Zahnpflege zu denken.
     kreis Mundhygiene Diepholz e.V. und dem   kreis Mundhygiene stellte in diesem Jahr   Auch in Infektionszeiten sei es sehr wich-
     Gesundheitsamt, wieder mal sehr erfol-  7.040,- EUR für die Prämien zur Verfü-  tig, die Mundhygiene nicht zu vernachläs-
     reich und erreichte ein Spitzenergebnis   gung, die von den Prophylaxefachkräften   sigen, teilte der Arbeitskreis Mundhygiene
     von 100%. Aber auch die Auburg Schule   Hanna Bergmann und Ines Plate verteilt   Diepholz e.V. in einer Pressemitteilung mit.
     in Wagenfeld konnte, wie auch bereits in
     den vergangenen Jahren mit einem tollen
     Ergebnis glänzen. Die Grundschulen Sankt
     Hülfe, Aschen und Lemförde erreichten
     ebenfalls ein Ergebnis um die 100%.
     Bei den Förderschulen war die Linden-
     schule Sulingen am erfolgreichsten. Bei
     den Oberschulen hatte Wagenfeld die
     Nase vorn. Die Graf-Friedrich-Schule in
     Diepholz erreichte ein Ergebnis von 87%.
     Insgesamt wurden 4246 Zahnkarten in
     den Klassen 1. bis 6. Schuljahr im Altkreis
     Diepholz verteilt, auf denen die Schülerin-
     nen und Schüler den Besuch zur Vorsor-
     geuntersuchung beim Zahnarzt nachwei-
     sen lassen konnten.
     Die Schülerinnen und Schüler beteiligten
     sich mit Unterstützung der Lehrkräfte (oh-
     ne die es sicher nicht diese Ergebnis ge-
     ben würde) wieder recht erfolgreich. 77%
     der Karten kamen zurück. Trotz Corona
     und den daraus folgenden Maßnahmen
     in den Schulen lag das Ewrgebnis nur 6%
     unter dem des Vorjahres.

      10   KLÖNSNACK · 594. Ausgabe - 23. Juli 2021
   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15