Page 3 - Kloensnack Ausgabe 618
P. 3

Wagenfelder Bauhof eingeweiht                                                                              • Elektro
                                                                                                                • Heizung
     Gebäude bietet Platz für Fahrzeuge, Waschhalle, Lager,                                                     • Sanitär
     Sozialtrakt und Werkstätte                                                                   Ihr Heizungspartner

                                                                                                      in Wagenfeld
                                                                                                  Hauptstr. 50 · 49419 Wagenfeld · Tel.: 05444 5881
                                                                                                     E-Mail: info@hundo.de · www.hundo.de
                                                                                                Als vorteilhaft stellte Kreye heraus, dass
                                                                                                das zentral gelegene Bauhofgelände ei-
                                                                                                ne optimale Erreichbarkeit für die Bürger
                                                                                                aus Ströhen und Wagenfeld biete. „Ent-
                                                                                                standen ist hier ein  hochmoderner und
                                                                                                allen gesetzlichen Anforderungen ent-
                                                                                                sprechender Sozialtrakt mit schmucken
                                                                                                Umkleideräumen“, fasste Kreye zusam-
                                                                                                men.  Zudem seien nach den Wünschen
                                                                                                des Bauhofteams Räume für Gartenge-
                                                                                                räte, eine Elektrowerkstatt, ein Holz-, ein
                                                                                                Pumpen- und ein Öllager, eine beheizte
                                                                                                Werkstatt sowie ein Regallager im ersten
                                                                                                Obergeschoss realisiert worden. Und im
                                                                                                Außenbereich könnten Materialien gut in
                                                                                                den dort entstandenen  Schüttgutmulden
                                                                                                gelagert werden. „Bauhofleiter Frank Ha-
                                                                                                berecht wird die Geschicke des Bauho-
     Den symbolischen Schlüssel übergab Planer Wilko Russ (2. v.r.) an die Vertreter des Auftraggebers wie Fachbereichsleiter Dennis Härtel,   fes künftig von seinem Büro in den neu-
     Bauhofleiter Frank Haberecht und Bürgermeister Matthias Kreye (von links).
     Wagenfeld. Bürgermeister Matthias   Wagenfeld die wesentli-
     Kreye hielt die Festrede, Planer Wilko   chen Aufgaben, beton-
     Russ überreichte als äußeres Zeichen der   te er. „Wenn wir von un-
     Inbetriebnahme einen überdimensionalen   serem Bauhof optima-
     Schlüssel, und in Vertretung des Pasto-  le Leis tungen erwarten,
     ren-Ehepaares Steinmeyer segnete An-  dann müssen wir unseren
     ke Wiegmann den gelungenen Neubau.   Leuten das richtige Hand-
     Bei einer Begehung waren sich Gastge-  werkszeug zur Verfügung
     ber und Gäste einig: „Es hat sich gelohnt,   stellen. Das tun wir heu-
     heute ist ein Tag der Freude.“  te mit diesem Neubau“,
     Im Beisein von gut 80 geladenen Gästen   machte Kreye die Wich-
     – Nachbarn, Rat und Verwaltung, Reprä-  tigkeit der vielfältigen täg-  Öffnungszeiten des Miniwertstoffhofes werden ausgeweitet. Die Annahmestelle ist künftig donnerstags von
     sentanten der bauausführenden Firmen,   lichen Einsätze der Bau-  15 bis 17.30 Uhr sowie freitags von 13 bis 14.30 Uhr geöffnet.
     Vertreter der Feuerwehren Wagenfeld   hofmitarbeiter deutlich.
     und Ströhen, das Bauhofteam sowie Wil-  Der Verwaltungschef erinnerte daran,   gen Tage". Trotz der aktuellen Preisent-  en Räumlichkeiten leiten“, gab Kreye be-
     helm Lütke-Stockdiek von der AbfallWirt-  dass der Standort für den Neubau bereits   wicklung im Baugewerbe sei es gelun-  kannt.
     schaftsGesellschaft in Bassum -  hat die   2020 nach einem Planerwettbewerb fest-  gen, den vorgegebenen Preisrahmen von   Zur weiteren Ausstattung sagte der Ver-
     Gemeinde Wagenfeld am Vormittag des 4.   gelegt worden sei. Den Wettbewerb ha-  1,7 Mio. Euro einzuhalten, freute sich der   waltungschef, dass das funktionale Ge-
     Juni ihren neuen Bauhof mit angeglieder-  be seinerzeit das örtliche  Planungsbüro   Bürgermeister. Ein Dank galt auch den en-  bäude über eine Waschplatte für die Ge-
     tem Miniwertstoffhof der AWG eingeweiht,   „Russ Bauwert“ für sich entschieden.   gagierten Mitarbeitern der beteiligten Fir-  rätschaften des Bauhofes verfüge und
     und nachmittags nutzten zahlreiche inter-  Baustart sei mit dem obligatorischen ers-  men sowie den eigenen Angestellten im   der Waschplatz auch den Ortsfeuerweh-
     essierte Bürgerinnen und Bürger die Mög-  ten Spatenstich am 10. März 2021 er-  Bauamt und im Bauhof, „deren Anregun-  ren Ströhen und Wagenfeld zur Verfügung
     lichkeit, um sich über die Zweckmäßigkeit   folgt.           gen und Ideen bereits während der Pla-  stehe. Insgesamt sei auf dem 5.000 Qua-
     des modernen Gebäudes zu informieren.   Dem verantwortlichen Architekten Wilko   nungsphase mit in die Ausgestaltung des   dratmeter großen Gelände am Haßlinger
     „Einem Bauhof wird viel abverlangt“, stell-  Russ galt ein besonderer Dank Kreyes   Neubaus eingeflossen sind", und natürlich   Weg eine überdachte Fläche von 1.100
     te Bürgermeister Kreye in seiner Begrü-  für dessen „strukturiertes Arbeiten, seine   den Mitgliedern des Rates, „die mit ihren   qm entstanden. Die Fahrzeughalle und
     ßungsrede fest. Grünflächenpflege sowie   Verlässlichkeit und stete Präsenz auf der   Beschlüssen und der Freigabe der Finanz-  das angrenzende Abdach mit Waschhalle
     Straßen- und Kanalunterhaltung seien in   Baustelle, von Baubeginn bis zum heuti-  mittel den Bau erst ermöglicht haben.“  hätten eine  Größe von 650 qm und seien
                                                                                                auf den vorhandenen Fuhrpark des Bau-
                                                                                                hofes zugeschnitten.
                                                                                                Abschließend wies Kreye darauf hin, dass
                                                                                                der neue Bauhof weiterhin eine Anlaufstel-
                                                                                                le für die Bürgerinnen und Bürger bleibe,
                                                                                                da die AWG Bassum auf dem Gelände ei-
                                                                                                nen Miniwertstoffhof betreibe. Nach dem
                                                                                                Umzug würden dessen Öffnungszeiten
                                                                                                ausgeweitet. Künftig sei die Annahme-
                                                                                                stelle jeden Donnerstag von 15 bis 17.30
                                                                                                sowie freitags von 13 bis 14.30 Uhr ge-
                                                                                                öffnet.
                                                                                                Seitens des Planungsbüros „Russ Bau-
                                                                                                wert“ unterstrich Wilko Russ die Vielfalt
                                                                                                der Bauhof-Nutzung, bedankte sich bei
                                                                                                der Gemeinde für das ihm entgegenge-
                                                                                                brachte Vertrauen und lobte die gute Zu-
                                                                                                sammenarbeit mit den Mitarbeitern des
                                                                                                Bauhofes sowie dem Bauamt-Team. Den
                                                                                                Schlusspunkt hinter die Grußworte des of-
                                                                                                fiziellen Teils setzte Anke Wiegmann, die
                                                                                                allen Mitarbeitern alles Gute und viel Spaß
                                                                                                in den neuen Räumen wünschte.      -gw-
     Der Fuhrpark des Bauhofes konnte auch besichtigt werden.

                                                                                                                         3
                                                    KLÖNSNACK Anzeigen-Service: Telefon 05444 9889-0 · info@digitales.de
   1   2   3   4   5   6   7   8